• Auto kinder
  • wüstecut2
  • juliana CUT
1 2 3

Wie alles begann...

Die erste Reise
 führt Dieter und Juliana Kreutzkamp an den Bodensee – das ist ihre Hochzeitsreise.

Aber schon im nächsten Jahr stehen sie bei Hammerfest am Nordkap.
Gut zwölf Monate später durchqueren sie die Nordsahara.
Im Jahr drauf, 1972, rollen sie auf dem Hippie Trail nach Kathmandu im Himalaja und Goa: ein Rundkurs von 32.000 Kilometern.


1972 Vorbereitung der Indienreise
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp
Von Fernweh gepackt, geben die beiden drei Jahre später ihre bürgerlichen Berufe (er Beamter in der Landesverwaltung, sie Kindergartenleiterin) auf und reisen in die Welt. Das Abhaken touristischer Attraktionen interessiert sie nicht, sie suchen das Abenteuer abseits der ausgetretenen Touristenpfade, den Alltag in fremden Ländern und die Begegnung mit Menschen.
Ihr anfänglicher Plan ist es, für drei Jahre auszusteigen und mit ihrem VW-Bus >Methusalem< alle fünf Kontinente zu durchqueren. Doch nach 1000 Tagen denken sie nicht daran, heimzukehren. Die >Auszeit< verändert ihr Leben.


1975 im Senegal
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp



1978 in Australien 
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp

Sie sind unterwegs auf abenteuerlichen Straßen, reißenden Flüssen, durch Schnee und Sand – zunächst 66.000 mörderische Kilometer mit dem VW-Bulli durch Afrika, 12.000 Kilometer per Fahrrad durch Australiens Outback. Highlight reiht sich an Highlight: Die Reise hat sich verselbstständigt. Mehr als 50 Länder haben sie bereits bereist; auf Kamelen die indische Wüste durchquert, Kilimandscharo und Fujiyama bestiegen, die Inselwelt der Philippinen mit Auslegerbooten bereist und ein berauschendes Japan mit dem Motorrad befahren, als sie in San Francisco landen.

Erneut mit einem Bulli als Weggefährten bereisen sie den amerikanischen Westen. Schon bald darauf kaufen sie sich ein Kanu. „Von da an war ich dem Nordland verfallen“, sagt Dieter Kreutzkamp.
Während der nächsten drei Sommer paddeln die Kreutzkamps im Kanu 13.000 Kilometer zwischen Alaska, Hudsons Bay und Nordpolarmeer. Sie folgen legendären Flüssen wie Churchill-, Athabasca-, Slave- und Mackenzie River zur eisigen Beaufort-See.

1980 auf dem Mackenzie River
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp


Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp


Beide haben sich verändert. 
Haben tausend Gefahren getrotzt, haben sich völlig dem Wildnisleben angepasst.

Während der Wintermonate ziehen sie mal mit den Zugvögeln durch Südamerika, dann zu den Nachfahren der Kopfjäger in Borneo.

Im nächsten Sommer sieht man sie wieder durch die Wildnis Kanadas paddeln.
Nach acht Jahren ununterbrochenen Reisens beginnt der Versuch des Wiedereinlebens in Deutschland.
Doch jede freie Minute reisen die Kreutzkamps; in die Südsee oder auf abenteuerlichen Himalajapfaden von Kaschmir nach Ladakh. Sie rollen mit ihrer Harley Davidson durch den amerikanischen Westen oder mit dem VW Syncro durch Kanada und Alaska. Zwei Menschen – und als Tochter Bettina zur Welt kommt, drei Menschen –, die sich dem Abenteuer verschrieben haben.

1985 im Monument Valley
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp


Als Bettina zwei Jahre alt ist, 
steigen sie erneut aus und lassen zuhause alle Sicherheit hinter sich:

Fast vier Jahre reisen sie jetzt mit dem Kleinkind durch die Welt;
durch Australien, mit Pferd und Wagen durch Neuseeland, durchqueren die Nordsahara bis ins Hoggar-Gebirge und leben fast zwei Jahre in Blockhütten tief in der alaskanischen Wildnis.




2000: Bettina und Juliana mit Leopard in Namibia 
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp  


2006 in Lettland
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp


Dieter Kreutzkamp nimmt hier an den abenteuerlichsten Schlittenhunderennen der Welt teil. 

Der Reisetraum endet jäh mit Bettinas Einschulung in Deutschland. Das Reisen hat ihr Leben verändert. Bis heute! Mehrfach durchquerten sie seit dem Alaska mit dem Kanu.

Sie erforschten jeden Winkel Namibias und Neuseelands.
Donnerten mit einer Harley Fatboy durch Europa bis zur Krim und St. Petersburg.

Unlängst paddelte Dieter Kreutzkamp zwei Sommer lang 2600 Kilometer durch die Inside Passage des Pazifiks von Alaska bis Vancouver.

Ein Abenteuer der Superlative.



2009: Dieter Kreutzkamps Alleingang in der Inside Passage.


2012 in Kenia
Foto & Copyright : Dieter Kreutzkamp 

Vor wenigen Monaten....
     
                ...durchquerten sie Afrika erneut:
 

22.500 Kilometer
           
             auf dem Landweg von Nord nach Süd.


„Für uns bedeutet Reisen mehr als nur unterwegs sein, es ist unser Leben“,
sagt Dieter Kreutzkamp.


     

Text Copyright: Dieter Kreutzkamp

Umsetzung und Design by Leadnet.de Frank Bormann

Copyright 2013 by Dieter Kreutzkamp

Impressum